Das ABC der Erderwärmung

 

 

 

 

  Wir Menschen sind die Verursacher von unendlich leidvollen Entwicklungen, aber wir sind häufig auch die Bezwinger dieser Krisen. Weil wir lernen können.

 

  Die Lehre aus der Klimaveränderung wird einfach sein. Sie wird lauten, dass wir die Welt der Unterprivilegierten nicht gerettet haben, weil es zu viel Geld gekostet hätte. Die Regenwälder der Tropen und die borealen Wälder des Nordens schützen, Energieverschwendung bei der Produktion von Wegwerfartikeln kontrollieren und überflüssigen Container- und Flugverkehr vermeiden, CCS in Kohlekraftwerken / Zement aus Magnesiumsilikat / trockener Reisanbau / BECCS durch reine Luftfilter - all dies wäre schon lange möglich gewesen. Aber Dollar, Euro, Pfund Sterling, Renminbi, Yen, Rubel, Riyal - die wahren Götter unserer Zeit hätten bluten müssen. Der Erhalt von Überlebensbedingungen in den zuerst vom Klimawandel betroffenen Gebieten ist den Privilegierten dieser Erde zu teuer gewesen.

 

  Heute ist der gesamte Globus betroffen. Doch nun ist es beinahe zu spät, um die Lehren aus der rasant steigenden Erderwärmung umzusetzen. Wir torkeln auf einen Absturz hin, bei dem sich die Menschheit selbst terminiert. Wir ahnen dies, doch wir wollen es immer noch nicht wahrhaben. Wenn dieses Büchlein eines Tages aktuell wird, hat es sich vermutlich bereits selbst überflüssig gemacht. Die elementaren und einfachsten Lektionen werden wir nicht mehr umsetzen können.

 

Aber ist eine Umsetzung Stand ´heute` denn überhaupt noch möglich?

 

.................................

 

  Jedes Lebewesen hat sich den (oftmals extremen) Bedingungen angepasst, die in seinem Lebensraum herrschen. Nur wir Menschen haben versucht, die vorgefundenen natürlichen Bedingungen unserem Bedarf gemäß zu verändern. Aus dem Blickwinkel des gesamten Planeten Erde waren diese Eingriffe jedoch noch nicht verhängnisvoll, solange sie sich auf Ackerbau, Brandrodung, Bergbau mit Muskelkraft und ähnlichem beschränkten, und solange die Menschheit noch nicht so zahlreich diesen Planeten bevölkerte. Mit der industriellen Revolution der letzten 150 Jahre und der Bevölkerungsexplosion des vergangenen Jahrhunderts jedoch sind weltweit immer gewaltigere Eingriffe in das natürliche Gleichgewicht vorgenommen worden. Heutzutage stehen wir vor einer Anzahl von gefährlichen Baustellen auf der Erde, unter der Erde, im Wasser und in der Luft, die wir uns selbst erschaffen oder welche uns Generationen unserer Väter hinterlassen haben. Einige dieser Müllhalden haben das Potential, menschliches Leben in einem einzigen Jahrhundert - oder auch noch viel schneller - zu beenden.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.heino-kirschke.de - Tod mit Ansage, Die Drohnen, Kubagirls, Wege in den Untergang